Selbstinsemination

In vielen Ländern wird keine ärztliche betreute Behandlung mit Spendersamen angeboten. Das kann daran liegen, dass die Behandlung mit Spendersamen in dem fraglichen Land gesetzlich untersagt ist.

Unter Umständen ist alleinerziehenden Frauen oder gleichgeschlechtlichen Paaren die Behandlung untersagt. Es kann gewisse Anforderungen hinsichtlich bestimmter Tests oder spezieller Dokumente geben. Die Behandlung mit dem Samen anonymer Spender bzw. nicht-anonymer Spender kann verboten sein. Darüber hinaus könnten auch noch andere Verbote und Anforderungen gelten. Soweit sich Cryos bewusst ist, gelten diese gesetzlichen Bestimmungen nur für die Behandlung durch Ärzte oder andere Heilberufler. Mit anderen Worten: Die Selbstinsemination unterliegt NICHT den oben genannten Einschränkungen und muss folglich als legal erachtet werden.

Versenden Sie Spendersamen weltweit an Privatkundinnen, damit diese eine Selbstinsemination vornehmen können?

Ja. Bei Cryos handelt es sich um ein gemäß der EU-Geweberichtlinie lizenziertes Gewebecenter, das folglich geprüften und gescreenten Spendersamen zum Zweck einer Selbstinsemination an Privatkundinnen versenden darf - und zwar ungeachtet des Familienstandes und der sexuellen Orientierung. Dennoch legen wir Ihnen nahe, sich stets in ärztliche Behandlung oder in eine Klinik zu begeben. Es gibt unzählige Faktoren, die sich auf das Ergebnis einer künstlichen Insemination auswirken können - zum Beispiel ärztliche Untersuchungen, Diagnosen, Scanning, Timing, hormonelle Stimulation oder andere Arten von medikamentöser Behandlung. Eine Ärztin/Ein Arzt oder eine Klinik wird normalerweise in der Lage sein, eine weitaus effektivere Behandlung durchzuführen, was sich oftmals in einer drei- bis viermal so hohen Schwangerschaftserfolgsrate pro Zyklus niederschlägt. Die Behandlung kann in Form einer intrauterinen Insemination (d. h. gereinigte Samen werden direkt in die Gebärmutter eingebracht) bzw. als IVF (In-Vitro-Fertilisation) erfolgen. Diese Behandlungsformen können nur von einer Ärztin/einem Arzt oder einer Klinik durchgeführt werden.
Der Spendersamen besitzt dieselbe Qualität und entspricht demselben Standard, die bzw. den Ärztinnen/Ärzte und Fertilitätskliniken (Kinderwunschzentren) bieten.

Welcher Spendersamen (von welchem Samenspender) kann für eine Selbstinsemination bestellt werden?

Sie können Samen von allen Samenspendern in unserer Spenderliste bestellen, d. h. Spendersamen von anonymen und nicht-anonymen Spendern mit Basisprofil und Erweitertem Profil sowie mit unterschiedlichen Standards.

Habe ich das Recht (Ist es legal), Spendersamen zu importieren?

Innerhalb der EU ist der freie Warenverkehr garantiert und es gibt keine Grenzen. Allerdings sind Sie stets dafür verantwortlich, beim Import und Gebrauch von Waren die nationalen Gesetze einzuhalten. Die Bestimmungen bezüglich Lieferungen außerhalb der EU erfahren Sie bei den zuständigen Behörden in Ihrem Land.

Wie ist der Spendersamen zu handhaben?

Sämtlichen Spendersamenlieferungen für Privatkundinnen liegen detaillierte Anweisungen bei - einschließlich Hinweisen zur Handhabung, zum Abtauen, zum Entleeren von Halmen sowie Sicherheitshinweisen. 

Wir empfehlen, das Sperma zuhause ausschließlich in dem Behältnis zu lagern, in welchem wir es Ihnen liefern. Das Sperma kann nicht in Ihrer Gefriertruhe aufbewahrt werden, diese ist nicht kalt genug.

Wie führe ich eine Selbstinsemination durch?

Ein Leitfaden für die Selbstinsemination liegt sämtlichen Spendersamenlieferungen an Privatkundinnen bei. Näheres über die Insemination erfahren Sie auch hier.

Wie sieht die rechtliche Position zur Vaterschaft/Mutterschaft im Zusammenhang mit einer Selbstinsemination aus?

Die Vaterschaft/Mutterschaft wird normalerweise gemäß der geltenden Rechtsprechung im Geburtsland des Kindes ermittelt. Die Samenspender von Cryos haben sämtliche Rechte abgetreten und nach dänischem Recht kann ein Samenspender keine Vaterschaft antreten.

Haben Sie die Antworten auf Ihre Fragen gefunden?

Falls nicht, kontaktieren Sie uns doch bitte. Wir werden unser Möglichstes tun, um Ihnen weiterzuhelfen. Die Cryos-Kundenbetreuung steht Ihnen für folgende Sprachen zur Verfügung: Skandinavisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch.