Bestellung von Spendersamen

Bevor Sie Spendersamen bestellen, müssen Sie Ihren bevorzugten Spendertyp auswählen. Beginnen Sie damit, dass Sie eine Suche durchführen. Um die Suche zu erleichtern, sollten Sie Ihre Suchkriterien möglichst stark eingrenzen – z. B. auf Standard, Profil und Typ.

Sie sollten nur nach Samenspendern suchen, die Ihren Suchkriterien entsprechen. Wenn Sie bspw. in einer Klinik behandelt werden sollen, ist es wichtig, dass Sie die Standards wählen, die diese Klinik verwenden darf. Denken Sie auch unbedingt daran, die Schwangerschaftsquote zu überprüfen. Sie können Ihre Suche zudem durch Auswahl der Option "Anonym" bzw. "Nicht-anonym" eingrenzen. Andere Fragen können sich auf die Qualität oder die zu bestellende Menge beziehen. Es kann aber auch darum gehen, ob der Samen für eine spätere Verwendung reserviert werden soll bzw. wann und wie die Lieferung erfolgen soll. Orientieren Sie sich an den nachstehenden Punkten, um die vor der Bestellung nötigen Entscheidungen zu treffen:

1. Welcher Standard?

Wenn die Behandlung in einer Klinik stattfinden soll, sollten Sie sich vergewissern, dass der Spender und der Spendersamen den gesetzlichen Bestimmungen des Landes entsprechen, in dem sich die fragliche Klinik befindet. Wir bezeichnen diese Aspekte als Standard. Im Falle einer Selbstinsemination müssen Sie sich nicht mit dem Standard befassen. Cryos versendet Spendersamen in alle Welt. Angesichts der Tatsache, dass in vielen Ländern ganz unterschiedliche Verfahren für die Auswahl, das Screening, die Dokumentation und die Zulassung gelten, kann der Umgang mit einem Samenspender und die Handhabung des freigegebenen Spendersamens ganz verschiedenen Regeln und Bestimmungen unterliegen.

Wenn die Behandlung in einer Klinik durchgeführt werden soll, empfehlen wir Ihnen, Ihre Klinik zu fragen, ob es Anforderungen oder Empfehlungen hinsichtlich Standard, Qualität, Typ, Lieferung oder sonstiger Bedingungen gibt.

2. Welcher Samenspendertyp und welches Samenspenderprofil?

Als Nächstes müssen Sie entscheiden, welchen Samenspendertyp und welches Samenspenderprofil Sie wünschen. Wenn Sie in einer Klinik behandelt werden, können besondere Regeln gelten, weil in manchen Ländern die Behandlung mit dem Samen von bestimmten Samenspendertypen untersagt ist. Im Falle einer Selbstinsemination müssen Sie sich mit diesen Bestimmungen nicht befassen.

Die folgenden Samenspendertypen sind verfügbar:

  • Anonym + Basisprofil
  • Anonym + Erweitertes Profil
  • Nicht-anonym + Basisprofil
  • Nicht-anonym + Erweitertes Profil

Hier erfahren Sie Näheres über die Samenspendertypen.

3. Finden Sie Ihren Samenspender!

Jetzt können Sie Ihren bevorzugten Samenspender suchen. Grenzen Sie Ihre Suche möglichst stark ein - und zwar anhand der von Ihnen gewählten Optionen für das "Profil", den "Typ" und den "Standard",

Nach Betrachten der Spenderangaben können Sie Ihre bevorzugten Spender durch Ankreuzen des Kästchens „Zu den Favoriten hinzufügen“ markieren. Beim Durchführen weiterer Suchvorgänge können Sie durch Ankreuzen von „Nur Favoriten anzeigen“ entscheiden, nur Ihre bevorzugten Spender aufzurufen.

4. Schwangerschaftsquoten und Quotenreservierungen

Sie müssen sich vergewissern, dass der Samenspender die Schwangerschaftsquote noch nicht erreicht hat. Um nach Spendern zu suchen, bei denen die Schwangerschaftsquote im jeweiligen Land noch nicht erreicht ist, empfehlen wir, zuerst das Land Ihres Wohnsitzes und das für die Behandlung vorgesehene Land auszuwählen.

In einigen Ländern ist eine Quotenreservierung erforderlich, um die Einhaltung der örtlichen Schwangerschaftsbegrenzungen zu gewährleisten. Mit einer Quotenreservierung erhalten Sie sich das Recht auf eine mögliche Schwangerschaft mit dem Spendersamen eines bestimmten Spenders.

5. Welcher Typ und welche Qualität von Spendersamen?

Jetzt müssen Sie entscheiden, welche Samenqualität (MOT) Sie gern hätten. Der ausgewählte Halmtyp (ICI oder IUI) muss für Ihre Behandlungsform geeignet sein:

  • ICI: Enthält ungereinigtes Samen das auch als nicht aufbereitetes Samen bezeichnet wird.
  • IUI: Enthält gereinigtes Samen das auch als aufbereitetes Samen bezeichnet wird. Wird für die intrauterine Insemination (die Insemination erfolgt direkt in die Gebärmutter) bzw. für die IVF-Behandlung verwendet.
  • MOT: Eine Abkürzung für "Motilität", d. h. für die Anzahl der motilen (mobilen) Samenzellen pro ml. "MOT10" bedeutet bspw., dass nach dem Auftauen mehr als 10 Mio. motile Samenzellen pro ml vorhanden sind.

6. Wie viel Spendersamen sollte ich verwenden?

Selbstinsemination
ICI und IUI Einheiten können hierfür verwendet werden. 
Wir empfehlen 2 x ICI oder IUI Halme mit MOT10. Einheiten mit einer höheren Motilität können auch verwendet werden.

Einheiten mit einer MOT5 sollten nicht verwendet werden.

Wenn das Timing stimmt, besteht kein Grund für mehr als eine Insemination pro Zyklus. Wir empfehlen einen Urineisprungtest aus der Apotheke zu verwenden und die darin enthaltene Anleitung zu befolgen.

Für die IUI Behandlung in einer Klinik

  • IUI Halme:
    Wir empfehlen 1 x Halm in IUI MOT10 pro Behandlung. Einheiten mit einer höheren order geringeren Motilität können auch verwendet werden.
    Bitte ziehen Sie Ihre Klinik zu Rate bevor Sie bestellen.

  • ICI-Halme:
    ICI Halme können verwendet werden. Das Sperma muss jedoch vor der Behandlung in Ihrer Klinik aufbereitet werden. Nach der Vorbereitung empfehlen wir 5 Millionen motile Samenzellen für eine IUI Behandlung.

    Wir empfehlen Ihnen 4 x ICI MOT5, 2 x ICI MOT10 oder 1 x ICI MOT20 Halme oder eine höhere Motilität pro Behandlung.
    Wenn ICI Spendersamen für die Swim-Up Methode aufbereitet wird, sollten Sie 2 x ICI MOT20 oder Halme einer höheren Motilität pro Behandlung verwenden. Wir empfehlen es nicht, die Swim-Up Methode bei zuvor gefrorenen Sperma anzuwenden.
    Bitte ziehen Sie Ihre Klinik zu Rate bevor Sie bestellen.

Für die IVF und ICSI Behandlung in einer Klinik
ICI und IUI Einheiten können hierfür verwendet werden.
Wir empfehlen 1 x MOT5 Halm. Einheiten mit einer höheren Motilität als MOT5 können auch verwendet werden.

Bitte ziehen Sie Ihre Klinik zu Rate bevor Sie bestellen.

7. Sollte ich sofort bestellen oder kann ich warten?

Wenn Sie Spendersamen bestellen, können Sie auswählen, ob Sie Spendersamen kaufen, der sofort geliefert werden soll, oder ob Sie Spendersamen reservieren/kaufen, den wir dann für Sie deponieren. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Spenderhalme für eine Lieferung und Behandlung zu einem späteren Termin verfügbar sind.
Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Sie den Samen von Ihrem bevorzugten Samenspender erhalten, müssen Sie diesen sofort reservieren! Und zwar nicht nur für eine Behandlung, sondern für alle Behandlungen. Und auch für etwaige spätere Geschwister. Gehen Sie nicht das Risiko ein, dass der Samen Ihres Samenspenders ausverkauft ist.

Sie sollten Ihre Bestellung möglichst bald aufgeben - spätestens jedoch 2 Tage vor dem gewünschten Versanddatum. Das Versanddatum wählen Sie aus, wenn Sie den Spendersamen online bestellen.

8. Welchen Versandtermin und welche Versandart sollte ich wählen?

Wenn Sie Spendersamen bestellen, sollten Sie Ihre Bestellung möglichst bald - spätestens jedoch 2 Tage vor dem gewünschten (und online auszuwählenden) Versanddatum - aufgeben, also rechtzeitig genug, um sicherzustellen, dass die Lieferung spätestens am Tag vor der Insemination/Behandlung eintrifft. Die Lieferung kann wahlweise in Trockeneis oder in einem Stickstoffbehälter erfolgen. Näheres erfahren Sie unter Lieferung des Spendersamens.

9. Wenn Sie für die Bestellung bereit sind

Beginnen Sie hier mit Ihrer Online-Bestellung: Spendersuche.

Wie lange vor dem Eisprung sollte ich meine Bestellung aufgeben?

Bitte bestellen Sie frühzeitig. Cryos benötigt zwei Tage Bearbeitungszeit, bevor Ihre Bestellung versandt wird. Dazu kommt die Versanddauer, die für die meisten Ziele innerhalb Europas 1-2 Tage beträgt, für andere Ziele 2-5 Tage.

Bei Zahlung einer zusätzlichen Gebühr können Bestellungen auch noch am Tag des Bestellungseingangs verschickt werden.

Siehe auch unsere Vertragsbedingungen.

Haben Sie die Antworten auf Ihre Fragen gefunden?

Falls nicht, kontaktieren Sie uns doch bitte. Wir werden unser Möglichstes tun, um Ihnen weiterzuhelfen. Die Cryos-Kundenbetreuung steht Ihnen für folgende Sprachen zur Verfügung: Skandinavisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch.